Hochbeet
bepflanzen

Rhabarber
Gemüse aus dem Hochbeet

Je bunter, je lieber – bis zu 3 Mal pro Jahr!

Die Zersetzungswärme aus dem Inneren wirkt wie eine „Fußbodenheizung“ für die Pflanzen. Das heißt, im Hochbeet beginnt im Frühjahr die Vegetationsperiode ca. 2 bis 3 Wochen früher als im Flachgarten. Die Frühbeetabdeckung bietet zusätzlich Schutz vor Nachtfrost.

Im Sommer erwärmt sich das Hochbeet zusätzlich durch die Sonneneinstrahlung – was gemeinsam mit der permanenten Nährstoffzufuhr aus den organischen Abbauprozessen für einen wahren Wachstums-Turbo sorgt.

Grundsätzlich lässt sich das Hochbeet bis zu 3 x pro Saison neu bepflanzen. So kann vom Mai bis in den späten Herbst hinein quasi durchgehend frisches Gemüse geerntet werden.

Beim Bepflanzen gibt es nur wenige Regeln zu beachten

  • Mischkulturen sind ideal (schützen vor Krankheiten und Schädlingen)
  • hohe Pflanzen wie Tomaten oder Paprika am besten in die Mitte platzieren
  • Pflanzen, die sich nicht mögen, nicht direkt nebeneinander setzen (z. B. Erdbeeren nicht neben Kohlarten, Rote Bete nicht neben Kartoffeln, Tomaten nicht neben Gurken und Zucchini)
  • Kräuter vertragen sich gut mit allen anderen und können zwischen die Nutzpflanzen gesetzt werden
  • genügend Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen lassen – sie brauchen Licht und Platz zum Wachsen

So könnte ihr Hochbeet zur Erntezeit aussehen:

Hochbeet zur Erntezeit